Ausbildungsstart 2014

Für 14 junge Leute fiel der Startschuss zur Ausbildung zur Bankkauffrau bzw. zum Bankkaufmann bei der Vereinigten Volksbank Maingau am 1. September 2014. Wobei sich, so VVB-Ausbildungsleiterin Diana Fuchs (rechts) „... das Patenschaftsprogramm in der Ausbildungs-Startphase super etabliert hat“. Die Auszubildenden des zweiten Ausbildungsjahres organisierten in Eigenregie im Schulungszentrum in Rödermark wieder zwei abwechslungs- und lehrreiche „Welcome Days“.
Nach diesen zwei Tagen ging es gemeinsam in die erste Arbeitswoche. „Da kann es schon vorkommen, dass der Pate jünger als sein Patenkind ist - und dies sorgt dann auch mal für ein Lächeln, wenn der Pate Anregungen gibt und Aufgaben erteilt“.

Zum ersten gemeinsamen internen Unterricht begrüßte traditionell auch VVB-Vorstandssprecher Michael Mengler die „VVB-Youngster’s“ (von links) Sarah Cataldo (Langenselbold), Marius Bauer (Rodgau), Jil Rachor (Mainhausen), Jannik Brost (Münster), Helena Wiegand (Frankfurt), Christian Pospischil (Obertshausen), Christine Klippenstein (Dieburg), Mark Miehm (Offenbach), Nadine Jutal (Obertshausen), Antonio Vujeva (Mainhausen), Ann-Katrin Brockmann (Eppertshausen), Marcel Disser (Seligenstadt), Katja Heberer (Rödermark) und Sascha Zimmer (Groß-Umstadt).

Mit den 14 Neulingen befinden sich aktuell 34 junge Menschen bei der VVB in Ausbildung — die Bank gehört damit weiterhin zu den großen Ausbildungsbetrieben in der Region und hält ihre hohe Ausbildungsquote für eine unverändert wichtige Zukunftsinvestition. Trotz rasanter Technik-Entwicklung sieht man vor allem in der bedarfsgerechten Beratung und Betreuung der Kunden die Zukunft der Vereinigten Volksbank Maingau - und hierauf seien Ausbildung und die sich anschließenden möglichen Qualifizierungsmaßnahmen konsequent ausgerichtet.

Das Tagesgeschäft in den Kompetenz-Centern und Geschäftsstellen, in der Vermögens- und Wertpapierberatung und in der Kreditbearbeitung gehören ebenso zum Ausbildungsplan wie die Mitarbeit  im Bereich der Unternehmens- und Marktentwicklung. Der Besuch der Berufsschule wird im 2-Wochen-Rhythmus, im so genannten Blockunterricht, stattfinden. Auch für das Ausbildungsjahr 2015 hat die Bewerbungszeit bereits begonnen. Für Fragen rund um das Thema Ausbildung bei der VVB steht Diana Fuchs unter der Telefon-Nummer 06104 701 12 78 gerne zur Verfügung.