Häufige Fragen (FAQ)

Erhalte ich als Kunde der Vereinigten Volksbank Maingau eine neue Kontonummer bzw. eine neue IBAN?

Etwa 90 Prozent der Giro-Kontonummern bleiben bestehen. Änderungen ergeben sich nur dann, wenn bei der Frankfurter Volksbank bereits ein Konto mit der gleichen Nummer existiert. Bitte beachten Sie jedoch, dass sich aufgrund der Bankleitzahländerung auch für die beibehaltenen Kontonummern die IBAN sowie der BIC ändern. Alle Giro-/Geschäftskontoinhaber werden im Vorfeld der technischen Fusion im Oktober schriftlich über die Änderungen informiert.

Wie lautet der BIC (Bank Identifier Code) der Vereinigten Volksbank Maingau?

Der BIC der Vereinigten Volksbank Maingau entspricht ab der technischen Fusion dem der Frankfurter Volksbank und lautet: FFVBDEFF.

Ab wann gelten die neuen Bankverbindungsdaten?

Ihre neue IBAN und gegebenenfalls Ihre neue Kontonummer gelten ab dem 20. Oktober 2018. Bitte verwenden Sie die neuen Daten nicht vorher, da es sonst zu Fehlbuchungen kommen kann.

Wie werden Lastschriften und Gutschriften umgestellt?

Wir werden auf unserer Homepage zeitnah eine Liste von Unternehmen und Vereinen veröffentlichen, denen wir Ihre neuen Bankverbindungsdaten automatisch übermitteln, sofern Sie dort ein SEPA-Lastschriftmandat erteilt haben. Die Liste umfasst alle gängigen Rundfunk-, Telefon- und Stromanbieter. Sollte einer Ihrer Zahlungsempfänger oder Auftraggeber nicht dabei sein, dann teilen Sie ihm bitte Ihre neuen Kontodaten mit.

Bitte hinterlegen Sie zudem nach dem 20. Oktober 2018 Ihre neue IBAN bei Ihren persönlichen Einkaufskonten wie z.B. Amazon, ebay oder der Deutschen Bahn. Hier haben wir leider keine Möglichkeit, Ihren Zahlungsempfängern die neuen Bankverbindungsdaten mitzuteilen. Erteilte SEPA-Mandate bleiben weiterhin gültig.

Einzüge der Bank werden künftig mit der Gläubiger-ID DE16ZZZ00000003270 ausgeführt. Die neue Mandatsreferenz wird Ihnen im Rahmen der ersten Zahlungen nach dem 20. Oktober 2018 mitgeteilt.

Was muss ich bezüglich meiner Daueraufträge tun?

Nichts. Ihre Daueraufträge stellen wir für Sie um.

Was ist, wenn ich vergesse, jemanden meine neuen Kontodaten mitzuteilen?

Wir stellen sicher, dass bis zum 31. Dezember 2019 alle Gutschriften und Lastschriften (wie etwa Gehalt, Rente, Versicherungsbeiträge, Miete usw.), die mit Ihren alten Bankverbindungsdaten bei uns eingehen, automatisch richtig gebucht werden. Wenn Sie selbst Geld überweisen, dann verwenden Sie ab dem 20. Oktober 2018 bitte nur noch Ihre neuen Bankverbindungsdaten.

Bleiben Sparbücher und Verträge weiter gültig?

Ja. Sparbücher, Sparverträge, Darlehensverträge, Urkunden und alle anderen Dokumente bleiben auch nach der Änderung der Kontodaten gültig. Ihr gebundenes Sparbuch ergänzen wir um die neue Kontonummer oder tauschen es aus, sobald Sie es nach dem 20. Oktober 2018 bei uns vorlegen.

Bekomme ich eine neue girocard?

Ihre girocard (Debitkarte) können Sie zunächst weiterverwenden. Bei Ablauf erhalten Sie wie gewohnt eine neue Bankkarte per Post.

Was wird mit meiner Kreditkarte?

Ihre Kreditkarte stellen wir auf Ihre neuen Kontodaten um. Sie können sie bis zum Ablauf ihrer Gültigkeit weiterverwenden.

Kann ich Schecks und Überweisungsformulare weiterhin verwenden?

Ja. Ihre Schecks mit den alten Kontodaten können Sie bis zum 31. Dezember 2019 verwenden. Auch noch vorhandene Überweisungsformulare mit oder ohne Eindruck Ihrer bisherigen IBAN können Sie bis zu diesem Zeitpunkt aufbrauchen. Ist die IBAN nicht eingedruckt, tragen Sie darin ab dem 20. Oktober 2018 aber bitte unbedingt Ihre neue IBAN ein.

Was ändert sich beim Online-Banking/Online-Brokerage?

Ihr VR-NetKey, Ihr Alias und Ihre PIN bleiben identisch. Karte und TAN-Generator für das Sm@rt-TAN-Verfahren und/oder die Mobilfunknummer für das mobileTAN-Verfahren gelten ebenfalls weiterhin.

Beim Online-Banking über die VR-Banking-App (per Smartphone oder Tablet) überschreiben Sie bitte die eingetragene Bankleitzahl mit der Bankleitzahl der Frankfurter Volksbank (50190000).

Wenn Sie Ihren Zahlungsverkehr mit einer Software abwickeln, tragen Sie bei der ersten Nutzung ab dem 20. Oktober 2018 bitte Ihre neuen Kontodaten ein.

Fragen beantwortet Ihnen gerne unser KundenServiceCenter unter der Rufnummer 06104 701-702.

Kann ich während der technischen Umstellung das Online-Banking nutzen?

Leider nur eingeschränkt. Das Online-Banking/Online-Brokerage wird vom 19. Oktober 2018 20.00 Uhr bis zum 20. Oktober 2018 voraussichtlich 18.00 Uhr nicht verfügbar sein, da wir in diesem Zeitraum die technische Zusammenführung der Datenbestände vornehmen.

Was passiert, wenn ich bei beiden Banken ein Konto habe?

Es bleiben beide Konten bestehen. Für Sie besteht kein Handlungsbedarf. Zu gegebener Zeit wird sich Ihr persönlicher Berater bei Ihnen melden.